Bahnhofstr. 1 / 83435 Bad Reichenhall

Die Welt der Dermatologie steckt voller Fachbegriffe.
Um Ihnen das Fachlatein verständlicher zu machen, haben
wir für Sie die wichtigsten Begriffe angeführt und erklärt.

Hautärtzliche Fachbegriffe

     A

  • Aethoxysklerol®
    Diese Substanz eignet sich zur Venensklerosierung. Mittels einer feinen Kanüle wird die Substanz in das zu behandelnde Gefäß eingebracht. Es entsteht eine Entzündungsreaktion, die das Gefäß dauerhaft verschließt.
     

  • Akne
    Häufig bei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen auftretende Hautveränderung mit Pusteln und Papeln. Ursache ist u.a. eine Talgüberproduktion und eine Hautverhornungsstörung. Meist ist eine genetische Veranlagung zu erkennen.
     

  • Alexandritlaser
    Ist ein Laser mit einem bestimmten Licht. Wir sprechen hierbei von einer bestimmten Wellenlänge. Dieses Laserlicht wird mittels eines Alexandrit-Kristalls erzeugt. Daher der Name Alexandritlaser. Wir setzen den Alexandritlaser in unserer Praxis zur Laserenthaarung und Tätowierungsentfernung ein.
     

  • Algentherapie
    Algen sind sehr nährstoffreich. So können die Algen als Nahrungsergänzung aber vor allem zur spezifischen Therapie der Haut eingesetzt werden um Störungen durch eine Minderversorgung zu beheben.
     

  • Allergie
    Überempfindlichkeit des Immunsystem auf bestimmte Substanzen (Allergene). Hierbei können Hautveränderungen wie Rötungen mit zum Teil extremen Juckreiz oder auch asthmatischen Anfälle auftreten.
     

  • Allergietest
    Bestimmung auf welche Substanzen das Immunsystem des Körpers eine Überreaktion auslöst.
     

  • Altersfleck
    Altersflecken oder auch Lentigines sind Pigmentanhäufungen unter der Haut, die erst im Alter auftreten. Diese Pigmentstörungen können schonend mit einem Laser entfernt werden. Allerdings sollte diese Behandlung unbedingt durch einen Hautarzt erfolgen, um auszuschließen, dass diese Pigmentstörungen bösartigen Ursprungs sind.
     

  • Anamnese
    Medizinische Vergangenheit eines Patienten
     

  • Antiaging
    Unter Antiaging fassen wir verschiede Therapien zusammen, die dem Altern entgegenwirken. Dies reicht von der Beratung über Lebensweisen und Lasertherapien bis hin zum Hormonersatz.
     

  • Asthma
    Eine meist in Anfällen auftretenden Atmungsstörung, bei der der Betroffene stark keuchend einatmet und nur schwer wieder ausatmet. Ursache ist eine Verengung der Atemwege oder eine Störung des Blutkreislaufs der Lunge. Ein Asthmaanfall kann durch eine allergische Reaktion ausgelöst werden.
     

  • Augmentation
    Ist das Auffüllen von Falten oder Dellen mit Material. Dieses Material kann z.B. eigenes Fettgewebe sein oder auch Materialien wie NewFill oder Collagen.

    B

  • Bade-PUVA
    Ist eine Kombinationsbehandlung bei Psoriasis, Neurodermitis bei dem der heilende Effekt einer UVA-Therapie durch ein Bad in einer pflanzlichen Substanz namens "Psoralene" noch verstärkt wird.
     

  • Balneofoto-Therapie
    Die Balneofoto-Therapie ist eine Behandlungsmöglichkeit der Schuppenflechte. Sie ist die klinische Umsetzung der Therapie am Toten Meer.
     

  • Besenreiser
    Sind kleinste Äderchen unter der Haut, die sich erweitern und mit Blut gefüllt haben. Häufig treten Besenreiser im Gesicht oder in Verbindung mit Krampfadern an den Beinen auf. Diese kosmetisch störende Situation kann leicht durch eine Laserbehandlung oder eine Verödung verbessert werden.
     

  • Blepharoplastik
    Ist der medizinische Ausdruck für eine Lidstraffung. Der Befund ist teilweise so groß, dass bereits das Blickfeld des Patienten eingeschränkt sein kann. Bei der Lidstraffung werden dann operativ die Augenlider gekürzt, was ein jüngeres Aussehen bewirkt.
     

  • Blutschwämmchen
    Häufig bei Säuglingen auftretende gutartige blutrot gefärbte Hauttumore, die nicht nur ästhetisch sondern auch teilweise funktionell störend sind.
     

  • Botulinumtoxin
    Ist ein Substanz, die nach jahrelangem Einsatz in anderen Fachbereichen der Medizin (Neurologie, etc.) jetzt auch in den Bereich der Ästhetik eingesetzt wird. Sie verhindert das Anspannen von Muskelpartien, die im Gesicht Falten erzeugen

    C

  • Collagen
    Ist einer der wichtigsten Bestandteile unseres Körpers. Collagen ist ein Eiweiß, dass unter anderem in Bindegewebe, Knochen und Zähnen enthalten ist und eine Haltefunktion hat. Ein natürlicher Verlust mit zunehmendem Alter bewirkt eine Erschlaffung des Gewebes. Wir injizieren Kollagen um Falten zu mindern.
     

  • Cooltouch / Dynamic Cooling Device
    Cooltouch oder Dynamic Cooling Device (Kurz DCD) ist ein Verfahren, bei dem die Haut bei einer Laserbehandlung mittels eines Kühlspray gekühlt wird. Für den optimalen Schutz der Haut wird vor jedem Laserimpuls die Hauttemperatur gemessen und die Kühlung perfekt abgestimmt. Dadurch wird die Laserbehandlung noch schonender.
     

  • Couperose
    Als Couperose bezeichnen wir eine flächige Rötung im Gesichtsbereich, die durch ein Geflecht von kleinsten Äderchen unter der Haut hervorgerufen wird. Eine der effektivsten Behandlungsmethoden ist die Lasertherapie.

    D

  • Dynamic Cooling Device (DCD)
    Dynamic Cooling Device (Kurz DCD) oder Cooltouch ist ein Verfahren, bei dem die Haut bei einer Laserbehandlung mittels eines Kühlspray gekühlt wird. Für den optimalen Schutz der Haut wird vor jedem Laserimpuls die Hauttemperatur gemessen und die Kühlung perfekt abgestimmt. Dadurch wird die Laserbehandlung noch schonender.
     

  • Doppler-Sonografie
    Mit dieser Untersuchung kann die Durchblutung von Gefäßen gemessen werden. Es lässt sich die Geschwindigkeit sowie die Richtung der Strömung exakt bestimmen. So kann eine Minderdurchblutung, wie er bei Krampfadern vorkommt, nachgewiesen werden.

    E

  • Ekzem
    Als Ekzem bezeichnen wir eine Entzündungsreaktion der Haut beruhend auf verschiedenen Hautkrankheiten meist von Jucken und Brennen begleitet.
     
  • Elektroepilation
    Bei der Elektroepilation wird das Haarwachstum mit Hilfe einer Nadel, die zeitweise von elektrischen Strom durchflossen ist, gestoppt. Durch das Eindringen der Nadel in die Haut entstehen häufig unschöne Narben. Daher wenden wir in unserer Praxis ausschließlich die schonende Laserepilation an.
     

  • Endermologie
    Es handelt sich um eine Saugpumpenmassage, um im Unterhautgewebe die Durchblutung sowie den Lymphfluss anzuregen. Hierdurch eignet sich diese Methode vor allem bei der Cellulite, aber auch bei Lymphstauungen.
     

  • Epicutantest
    Der Epicutantest ist eines von verschieden Testverfahren um Kontaktallergien nachzuweisen. Hierbei wird ein Pflaster auf die Haut aufgeklebt, das die Stoffe enthält, auf die der Körper möglicherweise allergisch reagiert. Dieses Pflaster kann dann bis zu drei Tagen auf der Haut verbleiben. An der Reaktion der Haut ist später zu erkennen, welche Stoffe bei dem Patienten eine Allergie auslösen.
     

  • Erbium-Yag-Laser
    Ist ein Laser mit einem bestimmten Licht. Wir sprechen hierbei von einer bestimmten Wellenlänge. Dieses Laserlicht wird mittels eines Erbium-Yag-Kristalls erzeugt. Daher stammt der Name Erbium-Yag-Laser. Wir setzen den Erbium-Yag-Laser in unserer Praxis für die Pigmententfernung sowie auch zum Laser-Resurfacing ein.

    F

  • Falten
    Falten bilden sich, wenn durch Sonneneinstrahlung oder durch Altern das Bindegewebe der Haut nachlässt. Mittlerweile lassen sich Falten auf verschiedene Weisen behandeln.
     

  • Farbcodierte Duplexsonographie
    Die farbcodierte Duplexsonographie dient der Untersuchung der Gefäße, Venen und Arterien; gestattet als Methode der Wahl im Bereich der Phlebologie den Ausschluß oder Nachweis von Thrombosen, Venenklappendefekte und Anomalien des Gefäßsystems. Im arteriellen Bereich für Gefäßverschluß bzw. Einengung mit richtungsgebenden Hinweisen auf die Ursache.
     

  • Feuermale
    Feuermale sind angeborene, blutrote scharf umgrenzte Areale der Haut, deren auffällige Färbung durch eine Vielzahl von dünnen Äderchen in der Haut hervorgerufen wird.
     

  • Filler / Hyaluronsäure / Polyacrylsäure
    Dies sind körpereigene Substanzen (Handelsname Perlane® / Restylane ®) die zum Auffüllen von Falten, Närbchen und anderen Defekten in die oberste Hautschicht gespritzt werden.

    G

  • Glabella-Falte
    Diese Falte, die auch Zornes-Falte genannt wird, ist die Falte zwischen den Augenbrauen.
     

  • Green Peel / Trichloressigsäure
    Dies sind chemische Substanzen die wir stark verdünnt bei einem Peeling einsetzen, um die Haut frischer und jünger aussehen zu lassen.

    H

  • Haarentfernung
    siehe Laserepilation
     

  • Haartransplantation
    Der männliche Haarausfall zeichnet sich dadurch aus, dass nur hormonempfindliche Haare ausfallen, welche nur regional vorkommen. Hierdurch ergeben sich z.B. Geheimratsecken oder Stirnglatzen. Diese Haarmuster sind genetisch festgelegt. Die anderen Haare sind unbeteiligt. Dies führt dazu, dass am Hinterkopf oft ein unverändertes Haarkleid stehen bleibt. Aus dieser Region werden Haare entnommen, speziell aufbereitet und als kleinste Transplantate in die haarlosen Regionen verpflanzt.
     

  • Hämangiom
    ist der lateinische Name für Blutschwämmchen. Zu unterscheiden sind die angeborenen von den im Alter vor allem am Rumpf zunehmend auftretenden Hämangiomen.
     

  • Hautkrebs-Screening
    Unter Hautkrebs-Screening verstehen wir die Überprüfung einzelner Hautveränderungen oder auch ganzer Areale auf Krebs.
     

  • Hautmal
    Das deutsche Wort Hautmal entspricht dem lateinischen Nävus.
     

  • Heuschnupfen
    Der Heuschnupfen ist eine weit verbreitete Allergie gegen Gräser und Blütenpollen. Wir behandeln ausgeprägtere Formen von Heuschnupfen in unserer Praxis meist durch eine Hyposensibilisierung.
     

  • Hormone
    Hormone sind Botenstoffe in unserem Körper. Sie regeln viele Dinge. Den Stoffwechsel, die Sexualfunktion oder das Herz-Kreislaufsystem. Störungen in dem komplexen System der Hormone in unserem Körper beeinträchtigen oftmals auch die Haut. Störender Haarwuchs oder Akne sind nur ein paar Effekte die durch hormonelle Störungen hervorgerufen werden können. Für die Alterung sind Hormone in einem sehr großen Anteil mit verantwortlich.
     

  • Hyaluronsäure / Polyacrylsäure
    Dies sind körpereigene Substanzen (Handelsname Perlane® / Restylane ® / die zum Auffüllen von Falten, Närbchen und anderen Defekten in die oberste Hautschicht gespritzt werden.
     

  • Hyposensibilisierung
    Die Hyposensibilisierung ist eine Therapie bei Allergien. Hierbei wird das Immunsystem mit geringen Konzentrationen der Stoffe in Berührung gebracht, die eine allergische Reaktion auslösen. Hierbei "gewöhnt" sich das Immunsystem an diese sog. Allergene und eine allergische Reaktion kann vermindert werden.

    I

  • Immunsystem
    Ist das Abwehrsystem des Körpers gegen Infektionen. Die Hauptkräfte hierbei sind die weißen Blutkörperchen sowie die gebildeten Antikörper.
     

  • Iontophorese
    Bei der Iontophorese wird ein leichter Stromfluss in der Haut erzeugt. Hierdurch können Wirkstoffe tiefer in die Haut penetrieren. Jedoch funktioniert dies nur bei Substanzen mit einer Leitfähigkeit. Insofern ist dieses Verfahren eine Ergänzung zur Ultraschalltherapie.

    K

  • Kaltlicht
    Beim Kaltlicht wird die Infrarotstrahlung des Lichtes ausgefiltert, so dass keine erwärmende Wirkung mehr auftritt. Üblicherweise wird hiermit ein UVA1-Licht bezeichnet.
     

  • Kosmetologie
    ist der Oberbegriff sämtlicher nicht eingreifender Maßnahmen um das optimale Aussehen der Haut wiederherzustellen.
     

  • Krampfadern (Lat.: Varizen)
    Veränderung von Blutgefäßen vor allem in der unteren Körperhälfte, Ursache ist eine angeborene Bindegewebsschwäche oder Folge eines Verschlusses tiefer Venen. Neben einem ästhetisch störenden Befund können Krampfadern und deren Folgekomplikationen sehr schmerzhaft sein. Es können sich leicht Blutgerinnsel bilden, die dann Blutgefäße verstopfen können (sog. Embolie).
     

  • Kryotherapie
    Die Kryotherapie ist eine Kältetherapie. Wir benutzen hierzu flüssigen Stickstoff (minus 196 C) mit dem das zu behandelnde Hautareal besprüht wird. Durch den erzeugten Kälteschaden lassen sich bösartige Hautveränderungen bzw. deren Vorstufen bis zu einer gewissen Größe narbenlos entfernen.

    L

  • Laserepilation
    Die Laserepilation ist eine schonende Art der Haarentfernung mit Hilfe des Laserlichts. Diese fast schmerzfreie Methode ermöglicht es den störenden Haarwuchs an jeder Stelle des Körpers zu mindern oder gar zu entfernen.
     

  • Laser-Resurfacing
    Das Laser-Resurfacing ist eine Methode ein jüngeres Hautbild zu erreichen. Hierbei wird die oberste Schicht der Haut mit einem Laser entfernt. In den Tagen nach der Behandlung bildet die Haut hier eine neue Hautschicht, die dann jünger und frischer aussieht.
     

  • Lentigo / Altersfleck
    Lentigines oder auch Altersflecken sind Pigmentanhäufungen unter der Haut, die erst im Alter auftreten. Diese Pigmentstörungen können schonend mit einem Laser entfernt werden. Allerdings sollte diese Behandlung unbedingt durch einen Hautarzt erfolgen, um auszuschließen, dass diese Pigmentstörungen bösartigen Ursprungs sind.
     

  • Lichtreflexionsrheografie
    Bei dieser Venenuntersuchung wird in dem zu untersuchenden Bein die Reflexion von Lichtwellen gemessen. Da die Reflexion vor allem von der Durchblutung abhängt, können hiermit verschiedene Schweregrade von Krampfaderleiden bestimmt werden.
     

  • Lymphdrainage
    Bei gestörtem Lymphfluss ist das Gewebe verdickt, gestaut und meist auch schmerzhaft verändert. Mittels der Lymphdrainage kann der Lymphabfluss wieder normalisiert werden. Dies erfolgt entweder durch eine manuelle Anwendung durch den Behandler oder mittels Apparaten, die durch Druckpolster das Gewebe ausstreichen.

    M

  • Mesotherapie
    Bei der Mesotherapie werden Medikamentenmischungen mittels multipler Mikroinjektionen in die Haut appliziert.
     

  • Mikrodermabrasion
    Bei der Mikrodermabrasion wird die oberste Hautschicht nicht wie bei dem Laserresurfacing mittels Licht, sondern mechanisch entfernt. Dies hat einen hautverjüngenden Effekt.
     

  • Mimikfalten
    Mimikfalten sind Falten in unserem Gesicht, die erst bei einem bewegten Gesicht auftreten. Diese Falten sind zum Beispiel Lachfalten, Zornes-Falten oder die sog. Krähenfüße. Wir behandeln diese Art von Falten u.a. mit Botulinumtoxin.
     

  • Ministripping
    Ist eine chirurgische Möglichkeit Krampfadern zu entfernen. Hierbei wird durch einen kleinen Schnitt eine Sonde eingeführt, mit deren Hilfe das entsprechende Blutgefäß aus der Haut gezogen wird.

    N

  • Nävus
    Das Wort Nävus stammt aus dem Latein und bedeutet Mal oder Muttermal. Es ist der Überbegriff für viele angeborene oder erworbene Pigmentflecken der Haut wie Leberflecke.
     
  • Nasolabial-Falte
    Ist eine Falte die von Ihren Nasenflügeln bis zu den Mundwinkeln oder über diese hinaus verläuft.
     

  • Neurodermitis
    ist eine zu den Ekzemen zählende Hauterkrankung, die vor allem durch trockene Haut auffällt. Dies bedingt ein Hautjucken und eine Rötung. Aber auch ein Nässen und eine Krustenbildung der Haut kann vorkommen. Diese Hauterkrankung tritt häufig zusammen mit Allergien auf.

    O

  • Okklusion
    Verschließung, Verschluss. Wasser- und luftundurchlässige Okklusionsverbände werden zur Steigerung der Wirksamkeit von äußeren Präparaten angewandt.
     

  • Osteoporose
    Verminderung der Knochensubstanz mit erhöhtem Risiko von Knochenbrüchen.

    P

  • Peeling
    Beim Peeling wird die oberste Hautschicht mittels verschiedener Substanzen entfernt. Dies kann zum Beispiel durch Fruchtsäuren oder durch Kräuterschälmasken bzw. anderen chemischen Substanzen geschehen. Das Ergebnis ist eine sichtbar jünger aussehende Haut.
     

  • Plasmagel

    ist eine Füll-Substanz zur Faltenunterspritzung, die aus Blutbestandteilen des Patienten nach Aufarbeitung gewonnen wird. Da es eine körpereigene Substanz ist, sind keine Allergien möglich.
     

  • Photoderm®
    Ein Gerät der IPL-Technologie. Dieses vielseitige Gerät lässt sich zur Entfernung von Äderchen, Pigmenten und besonders zur Photorejuvenation einsetzen.
     

  • Photodynamische Therapie
    Bei dieser modernen und innovativen Therapie wird durch das Auftragen einer Creme, die einen Photosensibilisator (Aminolaevulinsäure) enthält, nach entsprechender Vorbehandlung wie Kürretage, Laserablation, Shaving etc., eine Anreicherung dieser Substanz nur in stoffwechselaktiven Geweben (damit auch z.B. bösartigen Hautveränderungen aber auch in Z.B. Warzen) erreicht, die dann nach Lichtbestrahlung zu einer selektiven Zerstörung nur dieser Zellen führt. Üblicherweise wird dieses Therapieverfahren zur Behandlung von Aktinischen Keratosen und Basaliomen eingesetzt. Leider ist diese Therapie teuer, so dass sie derzeit nur von der privaten Krankenversicherung bezahlt wird. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen keine Leistungen.
     

  • Photorejuvenation
    Ist ein Sammelbegriff für die Hautauffrischung durch eine Lasertherapie.
     

  • Pigmente
    Pigmente sind die farbgebenden Teilchen, die teilweise die Haut selber bildet (Melanozyten) oder die von außen eingebracht werden (Tätowierung).
     

  • Pigmentstörung
    ist eine mangelnde Neubildung oder ein Abbau von Pigmenten, also farbstoffhaltiger Zellen in der Haut.
     

  • Polyacrylsäure / Hyaluronsäure
    Dies sind körpereigene Substanzen (Handelsname Perlane® / Restylane ® / die zum Auffüllen von Falten, Närbchen und anderen Defekten in die oberste Hautschicht gespritzt werden.
     

  • Polymorphe Lichtdermatose
    Dies ist der lateinische Name für eine Sonnenallergie. Der Name stammt daher, dass diese Hautveränderungen bei den betroffenen Individuen verschieden (=polymorph) aussehen.
     

  • Pricktest
    Im Pricktest können Allergien des Soforttyps nachgewiesen werden. Hierbei wird die Haut leicht angeritzt und mit den zu testenden Stoffen in Kontakt gebracht. Bei einer allergischen Reaktion tritt innerhalb weniger Minuten eine Rötung auf.
     

  • Provokationstest
    Der Provokationstest ist eines von verschieden Testverfahren, um zu bestimmen auf welche Stoffe der Körper allergisch reagiert. Hierbei wird der Körper mit diesen Stoffen in geringerer Konzentration in Kontakt gebracht und die Reaktion des Körpers beobachtet.
     

  • Psoriasis / Schuppenflechte
    Psoriasis, auch Schuppenflechte genannt, ist eine nicht ansteckende, chronische Hautkrankheit mit silberweißen, trockenen Schuppenablagerungen auf roten, scharf umgrenzten Flecken mit stärkerer Manifestation an bestimmten Körperstellen; zugrunde liegt ein Erbfaktor.

    Q

  • Quaddeln (lat. Urticae)
    Ansammlung leicht erhabener kurzfristiger Hauterscheinungen ohne Blutserum in der Lederhaut.
     

  • Quellung
    Einlagerung von Wasser mit sichtbarer Volumenzunahme.

    R

  • RAST-Untersuchung
    Die RAST-Untersuchung ist ein allergologisches Testverfahren, bei dem in einer Blutprobe des Patienten Antikörper auf Allergene untersucht werden. Bei dieser Methode können die Anzahl der Antikörper bestimmt werden, was eine Aussage über die Intensität der allergischen Reaktion ermöglicht.
     
  • Repigmentierung
    Als Repigmentierung bezeichnen wir die Neubildung von Pigmentzellen in der Haut. Dies kann u.a. mit speziellen Lasergeräten z. B. bei der Narbenbehandlung erfolgen.

    S

  • Stripping
    Ist eine chirurgische Möglichkeit Krampfadern zu entfernen. Hierbei wird durch einen kleinen Schnitt eine Sonde eingeführt, mit deren Hilfe das entsprechende Blutgefäß aus der Haut gezogen wird.
     

  • Schuppenflechte
    Schuppenflechte auch Psoriasis, genannt, ist eine nicht ansteckende, chronische Hautkrankheit mit silberweißen, trockenen Schuppenablagerungen auf roten, scharf umgrenzten Flecken mit stärkerer Manifestation an bestimmten Körperstellen; zugrunde liegt ein Erbfaktor.
     

  • Softpack®
    Bei dieser Anwendung schwebt der Patient von einer Folie umgeben in einem Wasserbad. Wird nun zwischen Folie und der Haut eine Cremeform aufgetragen, so dringt sie auf Grund des Druckes und der Wärme viel intensiver und tiefer in das Gewebe ein. Hier ist vor allem das Cleopatrabad zu nennen.
     

  • Sonnenallergie
    Die Sonnenallergie ist streng genommen keine richtige Allergie, da das Immunsystem hierbei nicht die tragende Rolle spielt. Bei der Sonnenallergie handelt es sich um eine Überreaktion der Haut auf bestimmte Anteile der Sonnenstrahlung (UVA-Licht), die sich nur durch bestimmte Sonnenschutzcremes vermeiden lässt. Eine weitere Möglichkeit stellt die sogenannte´"Lichthärtung" dar, die aber wegen möglicher Hautschäden nur noch selten durchgeführt wird.
     

  • Statische Falten
    sind Falten, die immer zusehen sind, und die sich durch die Mimik des Gesicht nicht beeinträchtigen lassen. Die Nasolabialfalte verläuft von den Nasenflügeln Richtung Mundwinkel und ist zum Beispiel eine statische Falte. Diese Falten lassen sich hervorragend mit Collagen und anderen sog. Fillern behandeln.
     

  • Spermiogramm
    Das Spermiogramm ist eine Spermauntersuchung, bei der die Qualität der Spermazellen, sowie der notwendigen Nährstoffe und Hormone bestimmt wird. Es lässt sich eine zuverlässige Aussage über die Einschränkung der Fruchtbarkeit machen

    T

  • Thalgo®
    Thalgoprodukte sind hochgereinigte Algenpräparate.
     

  • Trichloressigsäure / Green Peel
    Dies sind chemische Substanzen die wir stark verdünnt bei einem Peeling einsetzen, um die Haut frischer und jünger aussehen zu lassen.
     

  • Trichogramm
    Bei dieser Haarwurzeluntersuchung können die verschiedenen Ursachen einer Haarwachsstörung differenziert werden.

    U

  • Ultraschall
    Den Ultraschall setzen wir nur diagnostisch ein, einmal als sogenannte Doppler-Sonographi, zweitens als Weichteilsonografie mit verschiedenen Schallköpfen ein.
     

  • UVA1-Licht
    Das UVA1-Licht ist Licht aus einem gewissen Spektrum des ultravioletten Bereichs, das sich besonders zur Behandlung von Hautkrankheiten wie Psoriasis oder Neurodermitis eignet, da es sehr entzündungshemmend ist, ohne eine Hautreizung zu bewirken.

    V

  • Varizen
    Veränderung von Blutgefäßen vor allem in der unteren Körperhälfte, ausgelöst durch Blutstau. Ursache für diesen Blutstau in den Venen ist häufig mangelnde Bewegung oder langes Stehen. Neben einem ästhetisch störenden Befund können Krampfadern und deren Folgekomplikationen sehr schmerzhaft sein. Varizen auch Krampfadern genannt, betreffen vorwiegend nur die Beine, können aber auch Beschwerden oder Komplikationen auslösen. Es bieten sich unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten an.
     
  • Vitiligo oder auch Weißfleckenkrankheit
    ist eine Störung der Pigmentzellen der Haut. Hierbei treten unpigmentierte, also weiße Hautflecken auf. Eine Heilung ist nicht möglich, allerdings können mit verschiedenen Therapien diese Störungen minimiert werden.

    W

  • Warzen (Verrucae)
    Warzen sind scharf begrenzte, gutartige Hautwucherungen unterschiedlicher Form mit einer rauen, schuppigen Oberfläche. Sie werden durch ein ansteckendes Virus (Humanes Papilloma-Virus) hervorgerufen. Zurzeit kennt man über 80 verschiedene Untertypen dieses Virus.
     
  • Weichteilsonographie
    Die Weichteilsonographie ermöglicht die bildhafte Darstellung von Gewebestrukturen der Haut und des darunter befindlichen Gewebes mit Ultraschall, wobei auf unterschiedliche Schallköpfe zurückgegriffen wird. So können z.B. tastbare Veränderungen bei der klinischen Untersuchung exakter und diagnoseführender abgeklärt werden.
     

  • Weisfleckenkrankheit
    ist eine Störung der Pigmentzellen der Haut. Hierbei treten unpigmentierte, also weiße Hautflecken auf. Eine Heilung ist nicht möglich, allerdings können mit verschiedenen Therapien diese Störungen minimiert werden.

    X

  • Xanthelasmen
    als Xanthelasmen bezeichnet man Ablagerungen von Cholesterinkristallen in den Lidern. Diese gelblichen Farbveränderungen lassen sich operativ oder laserchirurgisch entfernen, wobei präoperativ eine Fettstoffwechselstörung ausgeschlossen werden soll. Anderenfalls kommen die Hautveränderungen oft wieder.

    Z
  • Zellulite/Cellulite
    Im Volksmund auch Orangenhaut genannt ist eine Veränderung des Unterhautbindegewebes im Oberschenkel- und Gesäßbereich der Frau. Hierbei kommt es zu einer unschönen welligen Hautoberfläche.
     

  • Zielchromophor
    Als Zielchromophor bezeichnen wir die Teilchen, auf die das Laserlicht bei einer Behandlung wirken soll. Bedingt durch die Wellenlänge , die die Farbe des Laserlichts bestimmt, wirkt die Laserenergie nur auf bestimmte Zellstrukturen bzw. Farbpigmente.